Nunukan Island Resort


Tauchen mit den Extra Divers im Maratua Atoll/Indonesien

Sehr idyllisch liegt das kleine Nununkan Island Resort am Südende des Maratua Atolls auf einer kleinen, tropisch bewachsenen grünen Insel.
Die 22 Bungalows der Anlage befinden sich alle direkt am weißen Sandstrand und erstrecken sich über die komplette Länge der Insel mit Blick auf die Lagune. Das Tauchcenter und das Restaurant liegen auf der Außenriffseite und werden nach einem kurzen Spaziergang durch das Inselinnere erreicht.
Beim Bau der Anlage hat man Wert daraufgelegt, die ursprüngliche Vegetation und Fauna weitestgehend zu erhalten: So ist man stolz darauf, dass auf der Insel noch die seltenen Kokosnusskrabben, etliche Monitor Warane, Flughunde und Eisvögel leben.

Wer neben dem Tauchen Entspannung sucht, ist im kleinen Spa des Resorts richtig: Verschiedene Massagen und Peelings/Packungen werden angeboten.

Die Anreise kann mittwochs oder samstags erfolgen. Mittwochs ist der Transfer nur mit dem Speedboot möglich und dauert ca. 3 bis 4 Stunden von Berau aus. Abreise dann dienstags. Alternativ ist eine An- und Abreise samstags mit einem Charter Direktflug von Balikpapan nach Maratua aus möglich – muss dann zusammen mit dem Resortaufenthalt gebucht werden.

 

island aerialNunukan Island

island impressionsIsland Impression

tauchbooteTauchboote - Extra Divers

 

Unterkunft

Die traditionell gebauten, geräumigen Holz Bungalows verfügen alle über ein Himmelbett mit Moskitonetz, eine individuell regelbare Klimaanlage, einen kleinen Schreibtisch mit Stuhl, eine Minibar und einen Safe für Wertgegenstände sowie ein halboffenes Badezimmer mit Dusche/WC. Auf der Holzterrasse mit Blick auf die Lagune befindet sich ein Liegebett und Sitzgelegenheiten.


BungalowBungalow Aussenansicht

bungalow innenBungalow Innenansicht

dusche wcBadezimmer Beispiel

 

Verpflegung

Romantisches kleines Restaurant auf mehreren Ebenen mit Blick aufs Meer. Frühstück und Mittagessen a la carte, abends verwöhnt Sie der Koch mit einem Vier Gänge Menü. Essenswünsche oder Unverträglichkeiten bitte unbedingt vorher angeben.
Cocktails und kühles Bier werden an der Gekko Bar serviert.

Tauchen im Nunukan Island Resort

Die Tauchbasis gehört zu den bekannten „Extra Divers“ und liegt direkt am Anlegesteg des Resorts. Hausrifftauchen ist von morgens bis spät nachmittags möglich. Hierzu werden aufgrund der Strömungen die verschiedenen Plätze des Hausriffs mit Booten angefahren, die Boote bleiben während des Tauchgangs vor Ort und sammeln die Taucher nach dem Tauchgang wieder ein. Nachttauchgänge und „early morning dives“ sind ebenfalls möglich. Neben Tauchen am Hausriff werden Halbtagesausflüge an weiter entfernte Tauchplätze Maratuas angeboten und Ganztagesausflüge nach Kakaban und Sangalaki. Während der Oberflächenpause wird in Kakaban der Jelly Fish Lake besucht.

Was bietet die Unterwasserwelt?

Irgendwie ist das Atoll der Insel Maratua im Osten Borneos mit einigen herrlichen Tauchplätzen ein gut gehütetes Geheimnis geblieben. Die Riffe, voller Leben und Farbe, variieren mit Hängen und Wänden, die mit Weich – und Hartkorallen bedeckt sind. Insgesamt gibt es rund um Maratua, Kakaban und Sangalaki ca. 20 Tauchplätze.
Big Fish Country im Osten Maratuas ist einer der beliebtesten Spots zum Tauchen. Hier kann einem quasi „alles“ vor die Taucherbrille schwimmen, aber eines ist sicher: Große Schulen von Barrakudas formen sich zu einem Tornado. An den Außenriffen Maratuas sind die vielen Schildkröten und die schön bewachsenen Riffe mit Allerlei im Makrobereich die Sensation. Haie, mit Glück sogar Fuchshaie, und Adlerrochen finden Sie beim Kakaban Barracuda Point im Westen der Insel. Sangalaki, die kleinste Insel im Süden des Atolls, wartet mit einer Schildkrötenaufzuchtstation auf. Wo Sangalaki in früheren Zeiten als Garant für Mantas galt, bedarf es heutzutage leider etwas Glück dazu, die eleganten Tiere anzutreffen.

Das Hausriff liegt direkt vor dem Resort am Außenriff Maratuas und erstreckt sich über eine Länge von rund 4 km. An der schön bewachsenen Steilwand wird es nie langweilig: Nahezu immer wird man Schildkröten antreffen, dazu buntes Rifftreiben, Papageifische, Zackis, hin und wieder Adlerrochen, Leopardenhaie und Ammenhaie. Auch Makroliebhaber kommen auf ihre Kosten: Vom Pygmäenseepferdchen über Schaukelfische bis hin zu den unterschiedlichsten Nacktschnecken ist alles vorhanden. Zum „Hausriff“ gehören Tauchplätze, wie der Nununkan Express, Sea Fan City, Ujung Nununkan mit einem kleinen Wrack, Pandoga Point mit Chancen auf Haie, Bakungan und Lighthouse.

 

Ausflüge

Vom Nununkan Resort aus bietet sich ein Besuch des Einheimischen Dorfes „Bohe Silian“ an, das ca. eine halbe Stunde Speedbootfahrt vom Nununkan Resort entfernt liegt.
Natürlich werden auch Ausflüge zum legendären Jelly Fish Lake nach Kakaban angeboten, in dem man mit den nicht nesselnden Quallen schwimmen und die Schönheit dieses Brackwassersees erforschen kann – ein einmaliges Erlebnis.

Allgemeine Reisehinweise

An Kreditkarten werden EuroCard, VisaCard und Amex akzeptiert.

Die beste Reisezeit ist von März bis November. In den Monaten von Dezember bis Ende März ist teilweise mit starkem Regen zu rechnen. Das Tauchen um Maratua ist das ganze Jahr möglich. Die Wassertemperaturen betragen 27° - 30 ° C. Die Sicht im Wasser variiert je nach Jahreszeit zwischen 10 – 25 Metern.
Dennoch: Wo auf der Welt können heute noch absolute gesicherte Angaben über „beste Reisezeiten“ gemacht werden? Überall verändert sich das Klima und dessen Zyklen!