Misool Eco Resort

 

Tauchen in Misool – Raja Ampat / Indonesien

Das Misool Eco Resort ganz im Süden Raja Ampats ist ein echtes kleines Hideaway und zeichnet sich durch seine einzigartige und exklusive Lage in völliger Abgeschiedenheit, fernab jeglichen (Tauch-) Tourismus, aus. Das streng nach ökologischen Gesichtspunkten gebaute und geführte Resort steht unter Leitung der Engländer Andrew Miners und Mark Pearce, die sich u.a. auch dafür eingesetzt haben, dass das Meeresgebiet 200 qkm um die Insel als „Conservation Zone“ geschützt wird.
Die Insel liegt in einem Archipel von unberührten und unbewohnten Inseln, das nächstgelegene Resort ist rund 240 km entfernt und zum nächsten Einheimischen Dorf ist man eine Halbtagesreise unterwegs. Die Insel ist von wunderschönen, weißen Sandstränden und Lagunen mit glasklarem Wasser umgeben, im Inneren dominieren sanfte grüne Hügel und Kokosnusspalmen. In der südlichen Bucht gibt es ein tieferes Blue Hole im Riff, vor der nördlichen Bucht liegt direkt das unberührte Hausriff, das zum Tauchen und Schnorcheln einlädt.

Wer vom Tauchen mal eine Pause einlegen will, dem empfehlen wir eine Anwendung im Spa zu buchen. Ganzkörpermassagen mit naturbelassenen kostbaren Ölen, Peelings, Gesichtsbehandlungen und Pediküre sowie Maniküre stehen auf dem Programm.

Die schnellste Anreise erfolgt über Manado oder Jakarta nach Sorong. Von Sorong aus werden die Gäste mit dem komfortablen Fiberglas-Speedboot (mit Innenkabine für 12 Personen) des Resorts abgeholt. Die Überfahrt nach Batbitim durch die Inselwelt Raja Ampats dauert je nach Wetter- und Seebedingungen zwischen 4 und 5 Stunden. Unterwegs wird auf einer Insel ein Stop für einen Lunch gemacht.


lobbymisool
misoolrestaurant
divejetty



Unterkunft

Das Misool Eco Resort verfügt über insgesamt 19 Unterkünfte, die auf dem großen Resortareal zum Teil weit voneinander entfernt liegen.

In der nördlichen Bucht stehen 8 Water Cottages auf Stelzen im azurblauen Wasser nahe dem Restaurant und dem Tauchcenter. Die geräumigen Bungalows verfügen alle über eine 40 qm große überdachte Terrasse mit direktem Zugang zur Lagune der North Bay; das Hausriff ist nur wenige Flossenschläge entfernt. Die überwiegend aus Naturmaterialien gebauten Bungalows sind ausgestattet mit einem großen Doppelbett mit Moskitonetz, Zusatzbett, Klimaanlage, Safe und einem halboffenen Badezimmer mit einer Open Air Dusche (heißes Wasser).

Nur ein paar Schritte entfernt stehen die 4 geräumigen „North Lagoon“ Villen, auf Stelzen, teilweise über dem Hausriff, teilweise am Felsen gebaut.

Am „South Beach“ befinden sich weitere 7 sehr private Beach Villas. Der Strand ist vom Tauchcenter und den Hauptgebäuden aus zu Fuß leicht zu erreichen. Das Resort organisiert Ihnen bei ausreichendem Wasserstand auch gerne ein Wassertaxi – ein Anruf genügt. Die Beach Villas besitzen einen überdachten privaten Balkon mit herrlichem Blick auf die South Bay, ein großes Doppelbett mit Moskitonetz, Ventilator, Safe und ein halboffenes Badezimmer mit Dusche und heißem Wasser. Die Cottages sind komplett aus lokalen Naturmaterialen gefertigt wie die Bambuswände- und türen, dem traditionellen Alang Alang Grasdach und dem Holzfußboden.


roomWasserbungalow

terasseTerrasse

misool ecoresortWasserbungalows

 

Verpflegung

Im Beachfront Restaurant werden schmackhafte internationale Gerichte angeboten. Im Paketpreis sind Vollpension, Snacks am Nachmittag, abfüllbares Trinkwasser, Kaffee und Tee bereits enthalten. Frühstück und Mittagessen werden in Buffetform und das Abendessen als Menu gereicht. Alkoholische Getränke und Softdrinks gegen Gebühr.

Spezielle Wünsche, wie vegetarische oder vegane Kost, werden bei rechtzeitiger Anmeldung (vor der Ankunft) gerne berücksichtigt.

Tauchen in Misool

Die Tauchbasis des Resorts befindet sich in der North Bay. Die Basis verfügt über getrennte Nass- und Trockenbereiche und eine große Sonnenterasse. Jeder Gast erhält einen eigenen Bereich, in dem er seine Ausrüstung lagern kann. Es stehen den Tauchern mehrere Kameratische und Ladestationen zur Verfügung Es gibt auch die Möglichkeit, PCs zur Bearbeitung der Unterwasserfotos zu nutzen oder auf dem Fernsehbildschirm die besten Shots gleich zu bewundern.
Täglich werden i.d.R. drei Bootstauchgänge angeboten. Am Hausriff kann ohne Guide mit entsprechender Erfahrung im Buddy Team getaucht werden. Nitrox ist gegen Gebühr erhältlich.

Was bietet die Unterwasserwelt?

Die Riffe um Raja Ampat gehören zu den artenreichsten und intaktesten der Welt. Dieses über 180.000 qkm große Gebiet beherbergt die Mehrheit der Riff bildenden Korallen der ganzen Welt. Unter Wasser trifft man auf wunderschön mit Korallen bewachsene Wände, Höhlen und Riffüberhänge, Unterseeberge, umströmte Felsrücken und farbenfrohe Korallengärten. An „big stuff“ hat man gute Chancen auf große Schulen an jagenden Thunas, Mantas, Mobulas, „Wobbegong“ Haie, Gitarrenhaie, Ammenhaie, Napoleons, Schildkröten und Delfine. Gelegentlich werden auch Wale gesehen. Für das geübte Auge ist von Oktopussen bis hin zu den scheuen Mandarinfischen, Geisterfetzenfische und Pygmäenseepferdchen alles vertreten.

Bis jetzt wurden 60 Tauchplätze um das Misool Eco Resort entdeckt, die innerhalb einer Bootsstunde erreicht werden können. 20 davon sind nur 10 Minuten vom Ressort entfernt.

 

Ausflüge

Es werden diverse Ausflüge, wie Lagunentouren, Besuche des Jelly Fish Lakes, Misool River Touren, Ausflüge zu alten Höhlenmalereien und Vogelbeobachtungen angeboten.

Allgemeine Reisehinweise

Die beste Reisezeit ist von Oktober bis Juni und in der ganzen Zeit empfehlenswert. Von Juli bis September ist Regenzeit und dann bleibt das Resort auch geschlossen. In den von Monaten Oktober und November finden sich vermehrt Schulen von Fledermausfischen ein und im Mai und Juni werden vermehrt Haie gesichtet. Die Wassertemperaturen sind mit 26 bis 28 Grad das ganze Jahr über, sehr angenehm. Die Sichtweiten sind hervorragend, sie betragen meistens 25 Meter +.
Dennoch: Wo auf der Welt können heute noch absolute gesicherte Angaben über „beste Reisezeiten“ gemacht werden? Überall verändert sich das Klima und dessen Zyklen!