Magic Island Dive Resort


Familiäres Tauchresort vor Pescador Island - Cebu


Das kleine, familiär geführte Magic Island Dive Resort liegt unmittelbar in Moalboal an der Küste im Südwesten von Cebu und grenzt an die Tanon Wasserstraße. Berühmt wurde die Region durch die kleine traumhafte vorgelagerte Insel, Pescador Island. Mit einer Länge von nur ca. 100 Metern, bestechen die Tauchgebiete rund um die Insel mit kristallklarem Wasser und wunderschönen Steilwänden.

Das charmante holländische Besitzerpärchen des Magic Island Resorts, Arie und Desiree, kümmert sich liebevoll um Ihre Gäste. Es wird deutsch, holländisch und englisch gesprochen. Die ganze Anlage liegt in einem grünen Garten und ist mit steinernen Wegen, kleinen Mauern, farbenprächtigen Blumen und üppigen Palmen gestaltet. Im Resort selbst befindet sich ein kleiner gepflegter Swimmingpool und Liegestühle stehen zum Relaxen bereit. Die Anlage liegt direkt am Meer und wurde teilweise auf Felsen gebaut. Durch einen starken Taifun wurde der Strand leider vor einigen Jahren weggefegt, jedoch ist das kristallklare Wasser dennoch ideal zum Baden, da das Meer flach auf Sandgrund abfällt. Stufen und kleinere Treppen führen Sie entspannt zum Meer hinunter. Ganz neu ist, dass das Magic Island Dive Resort nun auch über ein sehr schönes Spa direkt am Meer verfügt, bei dem man entspannende Massagen bei Meeresrauschen genießen kann.

Die schnellste Anreise erfolgt über den ca. 95 km entfernten internationalen Flughafen Cebu. Über Manila gibt es Flüge mit der Lufthansa. Der Transfer mit einem privaten Shuttle des Resorts entlang der schönen Küstenstraße dauert ca. 2 bis 3 Stunden.

Unterkunft

Die Anlage besitzt derzeit 10 geschmackvoll eingerichtete Bungalows, die alle aus natürlichen Materialien gebaut wurden. So haben die Bungalows Wände aus stabilen Bambusmatten, die Fenster besitzen lediglich Holzlamellen, die für eine gute Durchlüftung sorgen, die Böden sind aus schönem dunklem Holz gefertigt. Die modernen Bäder sind gefliest und verfügen über eine Warmwasser Dusche und einem WC. Handtücher sind vorhanden. Darüber hinaus sind die Bungalows entweder mit einer Klimaanlage und/oder einem Ventilator ausgestattet und haben jeweils eine private Veranda.

crMagicIsland CottagesCottage

crMagicIsland Cottages3Zimmer

crMagicIsland BadBadezimmer

 

Verpflegung

Im Restaurant hat man die Auswahl zwischen philippinischer Küche mit viel frischen Gemüse und Obst, frischer Fisch, Vegetarisches, sowie Nudelgerichte und Salaten. Die leckeren Gerichte werden von unseren Gästen immer besonders gelobt! Auf der Sundowner Bar kann man den Tag mit einem kühlen Bier oder einem tropischen Cocktail gemütlich ausklingen lassen. Der Blick von hier aus auf das Meer und die Berge Cebus ist einfach nur fantastisch.

Tauchen im Magic Island

Die 5 Star PADI Tauchbasis befindet sich auf dem Gelände des Resorts mit direktem Zugang zum Meer. Man kann Kurse vom Open Water Diver bis zum Dive Master absolvieren, auch Kurse zu Enriched Air sind möglich. Seit ein paar Jahren werden zudem mehrmals im Jahr Ausbildungen zum PADI Tauchlehrer (PADI OWSI) angeboten. Die Basis verfügt über 2 Bauer Kompressoren und bietet Nitrox an, getaucht wird mit 12 Liter Aluflaschen mit INT oder DIN Anschluss. Es kann Leihausrüstung von Aqualung geliehen werden. Spülbecken, Ladestationen für Akkus und ausreichend Platz zum Aufhängen der eigenen Ausrüstung ist vorhanden.

Es werden in der Regel drei Tauchgänge am Tag und ein Nachttauchgang angeboten. Die Fahrten mit den basiseigenen traditionellen Bankas (Tauchboot) zu den Tauchplätzen dauern bis zu 20 Minuten. Auch Halbtagestouren als Two Tank Dives mit Pause an einem idyllischen Sandstrand sind möglich. Sauerstoff und Erste Hilfe Koffer sind selbstverständlich auf der Basis und dem Boot vorhanden. Die nächste Dekokammer befindet sich in Cebu.

Das Hausriff liegt direkt vor dem Resort. Es handelt sich um eine Steilwand, die bis in eine Tiefe von 55 Metern abfällt. Besonders beliebt sind Dämmerungs- und Nachttauchgänge. Nehmen Sie sich Zeit und bewundern Sie im Schein Ihrer Taschenlampe sich paarende Mandarinfische, Krabben, Garnelen, bunte Nacktschnecken, Anglerfische, Sepien und spanische Tänzerinnen.

crMagicIsland DiveshopTauchcenter

crMagicIsland BootDive Boat

crMagicIsland PoolPool

 

Was bietet die Unterwasserwelt

Die Tauchplätze um Moalboal sind abwechslungsreich. Steile Wände, kunterbunte Korallengärten und kleine Höhlen warten mit einer einzigartigen Vielfalt an Makrolebewesen auf. Getaucht wird an den Tauchplätzen entlang der Küste Moalboals und an der vorgelagerten Insel Pescador. Die Riffe sind noch recht intakt, da Dynamitfischen zum Glück nur selten vorkommt. Die Riffwände sind wunderschön bewachsen mit einer Fülle an Hart- und Weichkorallen in allen Farben und am Sanctuary Tauchplatz findet man sogar richtige Wälder von Gorgonien.

Neben dem einzigartigen Makroleben, für das die Philippinen bekannt sind, trifft man an den Riffen auch zahlreiche bunte Riffische, Barrakudas, Thunfische, Makrelen, Schildkröten, Snapper, Süßlippen, kleine Sardinenschulen und mit Glück auch Adlerrochen bei den Tauchgängen an.

Im Mai und Juni ist Walhaisaison an der Küste vor dem Panagsama Beach bei Moalboal und im September hat man gute Chancen auf Mantas. Delfine werden das ganze Jahr über gesichtet. Zudem können Sie ein Flugzeugwrack am Copton Point betauchen, dass dort 1993 gesunken ist.

Die Tauchplätze sind bis zu 65 Meter tief, die Sichtweiten betragen je nach Witterungsverhältnissen zwischen 15 und 40 Metern.

Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 26 und 29 Grad.

Ausflüge

Ein Ausflug zu den atemberaubenden Kawasan Wasserfällen und ein Besuch des Marktes von Moalboal (für Frühaufsteher) mit seinen bunten Ständen mit frischem Obst, Gemüse und Fisch gehören quasi zum Pflichtprogramm. Sonntags gibt es auf dem Markt philippinische Handwerkskunst günstig zu erwerben.

Allgemeine Informationen

Das Resort befindet sich zwar direkt am Wasser, aber es gibt keinen Sandstrand. Dieser wurde leider vor einigen Jahren durch einen Taifun weggeweht. Der nächste schöne Sandstrand, der White Beach, ist 20 Autominuten entfernt.
Zahlung in bar oder mit Kreditkarte (VISA und Mastercard)
Strom im Resort: 220 Volt, deutsche Stecker.

Die beste Reisezeit für die Visayas, insbesondere für die Westküste Cebus ist eigentlich das ganze Jahr über. Es herrscht ein tropisches Klima zwischen 25 - 28°C im Dezember und 35°C im Mai. Regenschauer gibt es manchmal, die meist nur von kurzer Dauer sind. Dennoch: Wo auf der Welt können heute noch absolute gesicherte Angaben über „beste Reisezeiten“ gemacht werden? Überall verändert sich das Klima und dessen Zyklen!