Sangat Island Dive Resort


Tauchen mit Robinso Crusoe Feeling - Busuanga


Sangat Island ist eine von 90 winzigen traumhaft schönen tropischen Insel auf der äußersten nördlichen Grenze der Coron Bay (11 ° 58'38.00N / 120 ° 04'17.39E) der Calamian Island Gruppe in der nördlichen Provinz Palawan gelegen. Keine Autos, keine Einkaufsmöglichkeiten, kein ATM, keine Touristen, Handyempfang - Fehlanzeige. Die Region ist berühmt für ihre unberührte Natur - Sangat Island erinnert mit der immergrünen Fauna, den Traumstränden und dem 455 Meter hohen Kalksteinberg an eine vergessene Welt wie Jurassic Park. Dinos sind zwar nicht da, aber die umliegenden tropischen Meereslandschaften und die zahlreichen versunken Wracks - aggressiv geschützt und liebevoll von der Verwaltung des Sangat Island Dive Resort gepflegt - bieten einige Attraktionen.

Das Sangat Island Dive Resort erstreckt sich an dem über 300 Meter mit Palmen gesäumten Strand mit 21 Bungalows im philippinischen Stil. Das Resort wurde 1992 von Andy, einem Engländer, gebaut, der sich mit diesem Inselresort seinen Lebenstraum erfüllt hat.
Andy hat beim Bau ganz auf „Eco“ gesetzt, so wird bewusst auf Klimaanlagen, einen Pool oder heißes Wasser in den Duschen verzichtet. Sangat besticht in erster Linie durch ihre natürliche Schönheit und schlichte unaufdringliche Art.

Zum Sonnenuntergang bietet sich abends ein leckerer Cocktail in der Bar „the Rock“ an. Diese Bar hat ihren Namen redlich verdient, denn diese liegt malerisch auf einem großen Felsen dem Strand vorgelagert. Erreichbar zu Fuß über einen kleinen Holzsteg oder ganz leicht mit ein paar Schwimmzügen durch das ca. 29 ° Grad warme Wasser.

Die schnellste Anreise erfolgt mit 1,5 h Transferzeit über Busuanga durch ein privaten Bus und Speedboot. Wer über den internationalen Flughafen Manila anreist, muss ca. 1 h Transferzeit vom Terminal 4 (international) zu Terminal 3 (domestic) einplanen.

Unterkunft

Die im philippinischen Stil mit Bambuswänden auf Stelzen gebauten Bungalows der Anlage sind alle nur einen Steinwurf vom Wasser entfernt. Die insgesamt 21 Bungalows teilen sich 4Kategorien auf: 10 Beachfront Chalets direkt am Strand, 10 Hillside Chalets (hinter den Beachfront Chalets gelegen), 2 Hilltop Villas und die super private dreistöckige Lambingan Villa, bei der Sie sogar ihren eigenen privaten kleinen Strand beziehen - Robinson Crusoe Feeling natürlich inklusive.

Die Zimmer verfügen alle über 2 Betten, Kleiderschrank und ein Badezimmer mit Dusche (nur kaltes Wasser) und WC. Die Einrichtung ist schlicht gehalten und es wurden überwiegend einheimische Materialien verwendet. Alle Bungalows verfügen über leistungsstarke Ventilatoren. Vor den Bungalows entspannen Sie auf einer Veranda oder genießen den Ausblick über den azurblauen Ozean aus Ihrer privaten Hängematte.

Auf dem Grundstück kann es vorkommen, dass Ihnen einer der „Locals“ – einheimische Affen – über den Weg läuft. Diese haben sich mittlerweile an uns Menschen gewöhnt und stellen keinerlei Gefahr da.

Sangat BungalowBeachside Chalet

sangat beachsidechaletBeachside Chalet Beispiel

Sangat BadBeachside Bad Beispiel

Sangat VillaLambingan Villa

Sangat Villa2Lambingan Villa

Sangat privaterStrandprivater Strand

 

Verpflegung

Wenn die Glocke einmal laut läutet, ruft der Küchenchef zu festen Zeiten zum Essen. Dies ist kein Scherz, sondern ein festes Ritual auf der Insel; man möchte natürlich nicht, dass das Essen kalt wird. Sie werden nämlich sehen, wie schnell das „Zeitgefühl“ auf dieser Insel abhandenkommen kann. Frühstück, Lunch und Abendessen werden im Open Air Restaurant mit herrlichem Blick aufs Meer gereicht. Es gibt täglich wechselnde Gerichte in Buffet-Form und man hat die Auswahl zwischen Fleisch, fangfrischem Fisch, Gemüse, knackigen Salate und leckeren Nachspeisen.

Nachmittags erhalten Sie zwischen den Tauchgängen abwechselnde Snacks von selbstgemachter Pizza über Kuchen, oder einfach nur mal ein paar frische Früchte. An der Bar des Restaurants ist den ganzen Tag gratis Kaffee und Tee erhältlich. Für die Romantiker unter den Tauchgästen gibt es gegen einen kleinen Aufpreis ein Candle-Light Dinner am Strand mit allem was dazu gehört. Den umwerfenden Sternenhimmel gibt es aber gratis dazu.

Tauchen um Sangat Island

Im Jahr 2018 neu aufgebaut, bietet die Tauchschule eine breite Palette von erstklassiger Ausrüstung und steht derzeit unter deutscher Leitung. Die sehr gut ausgestattete Tauchbasis beschäftigt aktuell 6 Mitarbeiter, die jedem mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Zudem verfügt die Basis über eine Luft- und Nitrox-Tankstelle (BAUER K14 Kompressoren) und eine brandneue LW 280 Einheit, die mit einer 280 Coltrisub Nitrox Membran kombiniert wird.

Das traumhafte Hausriff mit sehr guten Sichtweiten befindet sich direkt vor der Tauchbasis. Der Einstieg ist einfach und erfolgt direkt über den Strand. Da Strömungen auftreten können, erkunden Sie sich immer bei der Tauchschule vorab nach den aktuellen Bedingungen. Man entdeckt kunterbunte Weich- und Hartkorallen, Seegraswiesen für die hungrigen Schildkröten, intakte Fächerkorallen und Tischkorallen sowie jede Menge Fische. Auch sind Riesen(Titan)-Drückerfische anzutreffen, von denen man in der Brutsaison min. 15 Meter Abstand bleiben sollte. Erfahrene Taucher mit entsprechender Erfahrung und 10 gebuchten Tauchgängen im Resort, können kostenlos alleine mit Ihrem Buddy ohne Guide tauchen gehen. Aber auch beim Schnorcheln kann man sich stundenlang mit dem Hausriff beschäftigt. Nur Vorsicht ist geboten, da man gerne die Zeit vergisst und sich schnell den Rücken verbrennt.

Sangat DivingTauchboot

Sangat StrandLounge

sangat beachsideterasseBungalow Terasse

Was bietet die Unterwasserwelt

Die beliebtesten und historisch interessantesten Tauchplätze rund um Sangat sind natürlich die Wracks. Es finden sich aus dieser Epoche der Kriegszeitgeschichte versunkene japanische Kanonenboote, Fracht- und Versorgungsschiffe, einen Wasserflugzeug-Tender und viele mehr. 4 der Wracks sind kleiner als 50 Meter und 7 größer als 100 Meter. Es kann mit Sichtweiten von ca. 15 Metern gerechnet werden.

Eine Übersicht der Wracks

1.   Sangat Sub Chaser (Länge 35m, max. Tiefe 18m)
2.   Olympia Maru (Länge 160m, max. Tiefe 27m)
3.   Morazan (Länge 140m, max. Tiefe 26m)
4.   KyogoMaru (Länge 180m, max. Tiefe 34m)
5.   Lusong Gunboat (Länge 30m, max. Tiefe 12m)
6.   Irako Maru (Länge 200m, max. Tiefe 40m)
7.   Akitsushima (Länge 180m, max. Tiefe 38m)
8.   Okikawa Maru (Länge 200m, max. Tiefe 26m)
9.   Skeleton Gunboat (Länge 25m, max. Tiefe 25m)
10. Kyokuzan Maru (Länge 180m, max. Tiefe 40m)
11. Nanshin Maru (Länge 45m, max. Tiefe 32m)


Bei den Wracks ist für die unterschiedlichsten Erfahrungsstufen etwas dabei und keinem wird langweilig. Falls Sie jedoch noch keine Erfahrung im Wrack-Tauchen haben, Sie das Thema jedoch fasziniert, so können Sie innerhalb von 2 Tagen an der Tauchschule Ihr PADI Wrack-Taucher Brevet erlangen. Erfahrene Taucher, die noch tiefer in der Gegend um Coron Tauchen möchten, können noch einen weiteren Schritt „nach unten“ wagen. Die Tauchbasis hat sehr viel Erfahrung im Tech Diving und stellt dafür PADI Brevets aus.

Für Abwechslung sorgen weitere Riffe mit intakten Korallen, vielen tropischen Fischen, Hummer, Krabben, Seepferdchen, Schildkröten sowie eine große Anzahl von pelagischen Arten wie Thunfisch, Barrakudas und spanische Makrelen. Auf Nachfrage organisiert die Tauchschule eine Tour zur Nachbarinsel, bei der man in einem Vulkankrater (Barrakuda Lake) Tauchen kann. Das Witzige daran ist, dass das Wasser beim Abstieg stetig bis zu 38 ° Celsius ansteigen wird.

Ausflüge

Falls es Ihnen mal langweilig werden sollte, gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die auf der Insel angeboten werden. Zum Verleih steht ein Hobie Segelboot, Kayaks, SUP´s oder drehen Sie ein paar Runden mit den stark motorisierten Jet Skis. Prinzipiell ist es auch möglich, den 455 Meter hohen Felsen mit entsprechender Erfahrung im Freeclimbing zu besteigen. Für Gäste, die es gerne nach anstrengenden Tauchtagen entspannter angehen lassen möchte, kann man mit etwas Glück den berühmten Hornbill und viele weitere Vögel entdecken. Erkunden Sie die heiße Quelle oder lassen Sie die Seele bei einer entspannten Massage baumeln.

Allgemeine Informationen

Das Resort befindet sich direkt am Wasser an einem Sandstrand. Es gibt auf der gesamten Insel keinen Handy Empfang. Das Resort bietet zwar WLAN an, der Empfang schwankt aber sehr. Das Resort organisiert auf Anfrage gegen Gebühr Fahrten zum Festland zum shoppen. Spray gegen Moskitos sollte obligatorisch von zuhause mitgenommen sein.
Zahlung in bar oder mit Kreditkarte (VISA und Mastercard)
Strom im Resort: 220 Volt, deutsche Stecker.

Die beste Reisezeit für die Gegend im Norden von Coron geht von Mitte Oktober bis Mitte Mai. Von Juni bis September fällt der meiste Regen - man sollte darauf achten, dass zu dieser Zeit ein erhöhtes Aufkommen von Moskitos auf der Insel zu verzeichnen ist. Dennoch: Wo auf der Welt können heute noch absolute gesicherte Angaben über „beste Reisezeiten“ gemacht werden? Überall verändert sich das Klima und dessen Zyklen!